Produktinformationsmanagement (PIM)

Das PIM System für hochwertige Produktinformationen

Die richtige Produktinformation mit System zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind kaufentscheidend.

Mit einem PIM System mehr Qualität und Quantität an Produktinformationen für mehr Umsatz

Das PIM System ist die Schaltzentrale für Produkt-Daten. Hochwertiger Content ist ein wichtiges Differenzierungsmerkmal. Und das nicht nur bei automatisiertem Vertrieb wie im Online-Shop oder Katalog, sondern auch am POS. Wer viel und gute Informationen über ein Produkt liefert, der erhöht den Servicegrad, die Kundenzufriedenheit und die Kaufwahrscheinlichkeit.

Die hohe Qualität der Produktdaten zeichnet sich durch Merkmale wie Vollständigkeit und Konsistenz aus. Das klingt zwar trivial, wird aber völlig unterschätzt. So können beispielsweise schon unterschiedliche Produktionsstätten für das gleiche Produkt verschiedene Deklarationen verursachen.

"Einer für alle" - Datenbestand überall im Zugriff, dank PIM

Mit einem PIM System (Produktinformationsmanagement) können Informationen in Echtzeit auf verschiedenste Medien, Vertriebskanäle und Standorte verteilt werden. Dort können die Daten teil- oder vollautomatisch weiterverarbeitet werden. So entsteht zum Beispiel überall auf der Welt eine Informationsbroschüre per Maus-Klick (Print-on-Demand) oder ein Mitarbeiter in der Filiale bekommt durch eine Sortimentsrecherche Einblick in allergie-auslösende Stoffe eines Produkts.
Zentrale Informationen, dezentraler Nutzen: Das sind die häufigsten Gründe unserer Kunden, ein PIM einzuführen.

"Alle für einen" - zentraler Datenbestand im PIM System

Das PIM System von factor:plus ist die ideale Software mit der Sie Produktinformationen konsolidieren und verwalten. In diesem System werden Artikel-, Material- und Produkt-Stammdaten aus der Warenwirtschaft um Marketing- und Vertriebs-Informationen, Bilder, Zusatzdokumente etc. angereichert.

Die Pflege der Produktdaten erfolgt in einer zentralen Datenbank und führt den Datenbestand in Versionen. Drittsysteme, externe Dienstleister, Lieferanten oder Ihre Mitarbeiter greifen direkt und workflow-gestützt auf das System zu. Dadurch entfallen die mühseligen Datensammlungen und deren manuelle Aufbereitung. Außerdem sorgt eine Vorgangsübersicht dafür, dass Sie ständig aktuell über die Qualität und Vollständigkeit Ihrer Produktdaten informiert sind.

Ihr Business darf nicht ausgebremst werden

Neue Geschäftsmodelle schaffen neue Herausforderungen für den Content. Nehmen wir als Beispiel ein Müsli zum selber mischen. Stellen sie sich vor, wie viel Produkte es geben kannt, wenn 9 Grundzutaten mit 3 Verpackungsgrößen frei kombiniert werden können. Und so wie ein individuelles Müsli dynamisch entsteht, muss auch die Verpackung für die Cerealien mit der richtigen Deklaration der Inhaltsstoffe erstellt werden.

Damit solche Innovationen nicht an starren Systemen scheitern, bedarf es flexiblen Lösungen. Dafür ist factor:plus PIM geschaffen: Statische Sortimentsstrukturen, die in einem Warenwirtschaftssystem abgebildet sind, werden aufgebrochen und vollständig neu zusammengesetzt.

PIM ist die Basis für zeitgemäßen Handel

Ein PIM System ermöglicht es, der Produkt- und Variantenvielfalt Herr zu werden und Produktdaten konsistent und widerspruchsfrei allen geforderten Kanälen zur Verfügung zu stellen:

  • Ein System für alle Produktinformationen
  • Zentrale Datenbank für verschiedene Medien
  • Verwaltung von Zusatzdokumenten, Bildern, Audio-Dateien, Videos etc.
  • Klassifikation, Sortimente, Fremdsortimente,
  • Verwaltung von Sachmerkmalen, Gefahrgutdaten etc.,
  • Schnittstellen zu Vorsystemen (z. B. ERP) und Übersetzungsprogrammen,
  • Workflow-gestützte Datenpflege und systematische Konsistenzprüfungen,
  • Lieferantenintegration zur Datenaufbereitung,
  • Web2Print / Print-on-Demand,
  • u.v.m.

Ihre factor:plus Punkte

Effizienteres Produktdatenhandling
Kein unnötiges Suchen auf Laufwerken, keine verschiedenen Versionen von Datentabellen. Sondern zentrale Datenhaltung mit kanalspezifischer Aufbereitung.

Zufriedenere Kunden
Korrekte und vollständige Produktdaten steigern den Servicegrad und damit die Kundenzufriedenheit.

Kürzere „Time-To-Market“
Workflow-gestützte Beschaffung von Produktinformationen und zentrale Datenhaltung verkürzen die Anlage eines Artikels und damit die "Time-To-Market".

Sortimentsverbreiterung wird möglich
Durch die Vereinfachung in der Artikellistung kann es interessant werden, auch Randsortimente zu listen, für die sich der Aufwand sonst nicht gelohnt hätte.

Mehr Umsatz durch Cross-Selling
Logiken wie das Cross-Selling-Potential auf Artikelebene können in einem PIM hinterlegt werden und für alle Vertriebskanäle aufbereitet werden.

Modularer Ansatz
Das factor:plus-PIM kann auf Ihre Belange hin angepasst werden. Funktionen, die Sie (zum Start) nicht benötigen, schlagen somit auch nicht zu Buche. 

Mehr erfahren

Was ist Produktinformationsmanagement (PIM)?
Unter Produktinformationsmanagement versteht man die standort-unabhängige Bereitstellung von Produktinformationen für den Einsatz in verschiedenen Ausgabemedien bzw. Vertriebskanälen. Voraussetzung dafür ist die medienneutrale Verwaltung, Pflege und Modifikation der Produktinformationen in einem zentralen System, um jeden Kanal ohne großen Ressourcenaufwand mit konsistenten Informationen versorgen zu können.  [Quelle: Wikipedia]

Download

Produktinformationsmanagement
focus:flyer [PDF]

Einführung PIM bei DEPOT
success:flyer [PDF]

News

Feneberg erneuert Self-Checkout mit factor:plus
Der Lebensmittel-Einzelhändler Feneberg hat schon seit Jahren Self-Scanning in Verbindung ...

factor:plus - we are GoBD-ready!
Die Übergangsfrist zu „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, ...

VARTA - Energiespeicher in der Hand des Kunden
Erstmals zur Intersolar Europe im Juni 2016 hat VARTA Storage die von factor:plus ...